Junge Zauberkünstler am Werk - 23. Januar 2020

Schüler gestalten Zauberabend mit mehrgängigem Menü

Am 23.01.2020 gestalteten Schüler der Oberstufe des Gymnasiums Ergolding einen Zauberabend mit Menübegleitung im Gasthof Ulrich Meyer. Umrahmt durch ein mehrgängiges Menü präsentierten sie gekonnt verschiedene Zaubertricks. Diesen Zaubertricks war alles eins gemein: Mathematik.

Im W-Seminar „Mathematik und Zauberei“ beschäftigten sich die jungen Magier eineinhalb Jahre lang mit Zaubertricks, deren Kern mathematische Phänomene und Zusammenhänge sind. Diese zeigten sie in ihren Seminararbeiten auf. Dabei kamen Bereiche vor, die der Wahrscheinlichkeitsrechnung, der Zahlentheorie, der Kombinatorik, der Gruppentheorie oder auch der Spieltheorie zuzuordnen sind. „Was wir hier machen, ist komplexe, spannende Mathematik – gewürzt mit dem Zauber der Anwendung.“, so der Leiter des Seminars, Dr. Ewald Bichler. Die Besucher des Abends waren begeistert von der Vielfältigkeit der Kunststücke, die sie in kleinen Gruppen in Form von Tischzauberei über einen Zeitraum von drei Stunden erleben durften.  

Externer Coach des Seminars für das richtige „Zauber-Know-How“ dazu war Christopher Stewens, den man auch als Hofzauberer der Landshuter Hochzeit kennt. „Für mich war es spannend zu erleben, wie die jungen Menschen an die Aufgabe herangehen und dass die Mathematik hinter den Tricks durchaus verblüffend sein kann.“ Die Freude an der Arbeit konnte man allen Beteiligten deutlich anmerken, die den Abend in guter Laune, guten – auch mathematischen – Gesprächen verbrachten und die jungen Künstler mit viel Applaus bedachten.

Dr. Ewald Bichler, StD

Die Schüler des W-Seminars mit dem Leiter Dr. Ewald Bichler und dem Zauberer Christopher Stewens