Das ganz besondere Sommerfest - "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

„Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“

Anja Riedel, Q11

Das war das Motto unseres diesjährigen Sommerfests. Das Thema wurde von unserem Ethik-P-Seminar ausgesucht – nach der gleichnamigen internationalen Initiative, bei der sich alle teilnehmenden Schulen dazu verpflichten, sich gegen Gewalt und für Toleranz und Respekt einzusetzen, um präventiv gegen Vorurteile, Mobbing, Rassismus und Diskriminierung vorzugehen. Es handelt sich also um ein wichtiges Thema, bei dem es sich lohnt, aktiv zu werden! Und genau das konnte man auf dem Sommerfest sehen!

Zu Beginn des Sommerfests konnte man sich auf ein lustiges und zugleich spannendes Spiel zwischen Lehrern, Eltern und Schülern der Unterstufe freuen, welches nach hartem Kampf mit einem Sieg für die Lehrermannschaft endete.

(Aber liebe Schülerschaft, macht euch da nichts draus! Nächstes Jahr werden wir siegen!)

Weiter ging es mit tollen Verkaufsständen, die einzelne Klassen vorbereitet und mit Hilfe der SMV aufgebaut haben. So gab es beispielsweise - wie jedes Jahr - eine Cocktailbar, welche von der 11. Klasse organisiert wurde, Waffeln, Popcorn, internationale Spezialitäten, die von der Ethikklasse der 5. Jahrgangstufe angeboten wurden und die Herkunftsländer der Schüler repräsentierten, einen Stand mit schönen Produkten zum Thema „Upcycling“ uvm.. Für genügend Essen und Trinken sorgte auch der Elternbeirat mit Kaffee und Kuchen, genauso wie foodpassion: Der Caterer unserer Schule bot ein leckeres Barbecue an.

Das Highlight, welches besonders die Kleinen erfreute, war die vom P-Seminar organisierte Hüpfburg. Zwar musste diese später aufgrund des Regens wieder abgebaut werden, aber wir können sicherlich alle sagen, dass diese originelle Idee ein voller Erfolg war!

Gegen 16 Uhr ging es in der Aula mit vielerlei Unterhaltung weiter. Markus Alexandru und Lisa Bastians, Teilnehmer des P-Seminars „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“, informierte die Schulfamilie über das große Projekt! Ziel ist es, für ein positives Schulklima zu sorgen! Passend zu diesem Thema stellte die Theaterklasse 6b ein Stück zum Thema Mobbing vor. Sophie, die Protagonistin des Stücks, wird von einigen Mitschülern schikaniert. Die anderen Klassenkameraden allerdings möchten ihr insgeheim helfen, trauen sich aber nicht. Gedanken wie „Ich habe Angst, selbst gemobbt zu werden“, „Ich traue mich nicht einzuschreiten“ oder „Was kann ich schon bewirken?“ bilden am Ende eine sogenannte „Mauer des Schweigens“. Diese stehen lassen? Niemals! Das beweisen die anderen Protagonisten des Stücks, die die Schüler unserer Schule repräsentieren und einschreiten! Unter den Schlagworten „Mut und Courage“ schaffen sie es schließlich, die Mauer des Schweigens niederzureißen und Sophie vor den Übergriffen der Mobber zu schützen!

An die gelungene Aufführung der Theaterklasse zum Thema „Wir sind eine starke Schulgemeinschaft“ knüpfte unser Schulleiter, Herr Dr. Wegmann,  nahtlos an: Er hielt eine tolle Rede, die sich thematisch mit dem ersten Artikel unseres Grundgesetzes: „Die Würde des Menschen ist unantastbar!“ auseinandersetzte. Für diesen Grundsatz stehen wir ein! Passend dazu wurden nun von Herrn Dr. Wegmann die Sozialpreise verliehen: So wurden in jeder Klasse Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet, die sich im sozialen Bereich auf besondere Weise engagiert haben. Abschließend begrüßte unser Schulleiter noch einen besonderen Gast: Schwester Clara, die im Zuge der, von Frau Schoßer organisierten, Indienhilfe bei uns am Sommerfest anwesend war.

Für ein weiteres Highlight sorgten Felix Kühn und Tobias Zeitner, welche unter der Leitung von Frau Schäbel unsere offizielle Schulhymne vorstellten, die sie selbst komponiert hatten! Mit viel Spaß und Elan performten die beiden ihren klasse Song, der sowohl Lehrer, Schüler als auch unseren Schuldirekter selbst dazu animierte, mitzutanzen!

Für Tanzstimmung trug aber nicht nur unsere Schulhymne, sondern auch die Tanzgruppe von Frau Schreiner bei. Eine schöne Darbietung!

Übrigens, für ausreichend Musik war ebenfalls gesorgt: So konnten wir - wie bei jedem Schulfest - auf unsere großartige BigBand zählen sowie auch auf das Duo Lisa und Lena, welches mit ihrem Cover von „Hey Soul Sister“ jeden begeisterten.

Zu guter Letzt danken wir allen, die dafür sorgten, dass jeder Besucher unseres Sommerfestes unsere Schule mit einem Lächeln verließ!

Wir hoffen, dass nächstes Jahr unser Fest wieder so zahlreich besucht wird und genauso viel Spaß machen wird wie in diesem Jahr!

Großes "Hallo" in der Aula beim Sommerfest
"Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage", das Ethik-Projekt
Die grandiose Big Band
Unsere Lehrer beim Fußballspiel
coole moves zum Mittanzen
Spannendes Spiel