„Wo der Pfeffer wächst.“ - Beeindruckendes Sommerkonzert des Gymnasium Ergolding

 

Ergolding, 11.07.2019

Das konnte sich sehen und hören lassen. Die Schüler des Gymnasiums Ergolding haben bei ihrem Sommerkonzert am Dienstagabend gezeigt, dass sie musikalisch mächtig was drauf haben. Das in starker Besetzung die ganze Bühne umfassende Blechbläserensemble des Gymnasiums Ergolding schickte die Zuhörer zu Beginn im Bürgersaal Ergolding mit dem Marsch von Florian Pedarning „Dem Land Tirol die Treue“ schwungvoll in den Urlaub – wenigstens in Gedanken.  Aufkommendes Fernweh, ein Blick auf die Titel der ausgewählten Musikstücke und die Begrüßungsansprache des Schulleiters, Dr. Klaus Wegmann, ließen sehr schnell klar werden, dass mit dem Sommerkonzert der Countdown zu den Sommerferien begonnen hat.

Dr. Wegmann blickte auf das nun schon sechste Schuljahr des Gymnasiums zurück, das er in vielen Belangen als ein sehr herausforderndes empfand: Der noch nicht abgeschlossene Aufbau des Gymnasiums , der bereits geplante Erweiterungsbau, neue digitalisierte Wege in der Bildungslandschaft und als Ausblick auf das kommende Schuljahr – der erste Abiturjahrgang am Gymnasium Ergolding. Dafür brauche es sehr viel Mut, Respekt, Aktivität und einen Blick in die Ferne, alles erkennbare Charaktereigenschaften der Mitglieder der Schulfamilie, wofür sich Dr. Wegmann sehr herzlich bedankte.

Um von den gedanklichen Überlegungen des Schulleiters wieder in die Konzertwelt zurückzulenken, sang der Unterstufenchor unter der Leitung von Julia Frohnholzer mit deutlicher Freude „Stau“ aus dem Minimusical „Urlaubszeit“. Die jungen Sängerinnen und Sänger schafften es in ihrer Darbietung wunderbar, einzelne im Stau bereits erlebte Emotionen aufleben zu lassen. William Maloumby (Q11) brachte einen Klassiker mal anders auf die Bühne und spielte am Marimbaphon begleitet von seinem Lehrer Andreas Csok Johann Sebastian Bachs Invention No.8. Unter der Leitung von Anja Werthmann spielte das Kammermusikensemble den Elvis Presley Song „Can’t help falling in love“.  Diese träumerische Stimmung nahm das Percussion-Ensemble auf und entführte das Publikum „In die Halle des Bergkönigs“ von Edvard Grieg und performte im Anschluss sogleich als weiteres Highlight ihren eigenen Song „Fußballiade“ mit Samba-Rhythmen. Zum Abschluss des ersten Teils sang der Unterstufenchor mehrstimmig und mit Tanzeinlagen „When I grow up / Naughty“ aus dem Musical „Matilda“.  Den zweiten Teil des Konzerts eröffnete der Große Chor unter der Leitung von Eva-Maria Schäbel mit dem ABBA-Klassiker „Thank you for the music“. Der Chor vermittelte ein „Raus-aus-dem-Alltag-Gefühl“, das mit dem Lied „Wo der Pfeffer wächst“ (Wise Guys) und Katy Perrys „Firework“ noch unterstützt wurde. Die freudige Stimmung nahm Sebastian Bichler (10a) am Marimbaphon auf und spielte, begleitet von Andreas Csok, „Super Mario“ und man konnte den kleinen Klempner mit der Kappe förmlich über das Marimbaphon hüpfen hören. Den Abschluss des Konzertes bildete die Big Band, die bei ihrem ersten Lied „Call Me Maybe“ von Carly Ray Jepsen peu à peu nach Instrumenten gestaffelt die Bühne betrat und dabei ein sehr gutes Zusammenspiel bewies. Zum Abschluss erklang „Everything“ vom Michael Bublé, das der Große Chor und die Big Band gemeinsam musizierten. In der großen dargebotenen Klangfülle, dem guten Zusammenspiel von Musikern und Sängern und der dynamischen Bandbreite konnten die Zuschauer erkennen, dass die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Ergolding ein wunderschönes, abwechslungsreiches und zum Träumen einladendes Sommerkonzert dargeboten haben.

Diese Stimmung nahm auch der stellvertretende Schulleiter, Dr. Ewald Bichler, in seiner Schlussansprache auf und bedankte sich bei den Schülerinnen und Schülern und den Musiklehrkräften für die in wochenlangen Proben geleistete Arbeit. Der Schlussapplaus zollte den Musikerinnen und Musikern sehr großes Lob und Anerkennung für ein stimmungsvolles Sommerkonzert.

Stephanie Lehrhuber, OStRin

Der Unterstufenchor unter der Leitung von Julia Frohnholzer
Der Große Chor unter der Leitung von Eva Schäbel
Das Blechbläserensemble unter der Leitung von Anja Werthmann