Turnmädchen holen niederbayerische Goldmedaille im Geräteturnen

Turnmädchen des Gymnasiums Ergolding holen niederbayerische Goldmedaille

Bei den Niederbayerischen Meisterschaften im Geräteturnen der Schulen am vergangenen Dienstag in Geiselhöring waren sieben Mannschaften am Start. Die fünf Mädchen vom Gymnasium Ergolding erkämpften sich die Goldmedaille. Nun dürfen die Ergoldinger Turnerinnen Ende Februar zum Landesfinale nach Deggendorf fahren. 

Schon seit Wochen trafen sich die Schülerinnen immer wieder und übten fleißig die Vielzahl an Übungen, die am großen Wettkampftag gefordert waren. Hierbei müssen die Kinder sogenannte Gerätebahnen, bestehend aus turnerischen Übungen am Reck, Barren, Boden, Schwebebalken und Bock, bewältigen. Voller Eifer waren sie stets bei der Sache und spornten sich gegenseitig an. Eine weitere Disziplin ist das Synchronturnen. Hockwenden über die Bank sowie Flugrollen müssen exakt aufeinander abgestimmt werden. Als Abschluss gilt es noch beim Standweitsprung, Stangenklettern auf Zeit und beim Staffellauf gute Punkte zu holen.

Die junge Mannschaft, bestehend aus Milla Zimmermann, Franziska Rauhmeier, Stefanie Immel, Hannah Schwab und Angelina Liu, absolvierte ihre Elemente an den Turngeräten trotz Lampenfieber mit großer Präzision und nur wenigen Wacklern. Das Synchronturnen war eigentlich immer die Stärke der Ergoldinger, leider schlichen sich hier ein paar Fehler ein, so dass ein gutes Abschneiden anscheinend in weite Ferne rückte. Die Kinder gaben sich aber nicht geschlagen und mobilisierten beim Stangenklettern und Staffellauf ungeahnte Kräfte, so dass die Freude über den 1. Platz riesengroß war.

Barbara Haucke