„Nicht mit mir!“ – Selbstbehauptungskurs am Gymnasium Ergolding

In diesem Jahr zum vierten Mal organisierte der Elternbeirat am Gymnasium Ergolding, in Zusammenarbeit mit dem „Nicht mit mir!“ Team Furth und mit finanzieller Unterstützung durch die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Landshut, einen Selbstbehauptungskurs für die Jahrgangsstufen 6 und 7. Das Interesse am Thema Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung kristallisierte sich bereits während der Anmeldephase heraus, so dass die Teilnehmerplätze bis auf einige wenige innerhalb kürzester Zeit vergeben waren. Von Anfang an wurde eines der Kursziele deutlich: nur wer sich laut bemerkbar macht, dem kann auch geholfen werden. Außerdem wurde den Kindern in theoretischen und praktischen Übungseinheiten die Wirkung von Körpersprache und selbstbewusstem Auftreten vermittelt. Zudem lernten die Teilnehmer, dass in einem viel mehr Kraft steckt, als man oft denkt. Alle waren mit großem Spaß bei der Sache ohne dabei die ernste Aussage dahinter zu vergessen: Wie verhalte ich mich wenn ich bedroht werde? Neben der Erkennung von Gefahrensituationen und Reaktionen um diesen aus dem Weg zu gehen, wurden auch Techniken geübt um sich im Notfall aus einem Griff zu befreien oder als letzten Ausweg mit dem sogenannten Handballenstoß zu wehren. Da letzterer auch bei Kindern schon enorme Wirkung zeigt wurde dieser an Ju-Jutsu-Übungsbrettern trainiert. Zum Abschluss demonstrierten die Schüler das gelernte an einem eigenen Brett, welches sie dann auch stolz präsentierten und mit nach Hause nahmen. Alles in allem, ein sinnvolles Projekt, auch wenn man jedem Kind wünscht, dass es nie in eine Situation kommt, in dem es das Gelernte anwenden muss.